top of page

TRI∆NGEL





Mein Zusammentreffen mit Barbara Schachtner und Dietmar Bonnen Ende letzten Jahres hat sich im gemeinsamen probieren und improvisieren zu einem spannenden Gefüge verdichtet, das wir am 19.April unter dem Titel MANDORLA in Köln in BLOCK 7 aufführen und in dem unsere langjährigen Erfahrungen mit konzeptioneller Improvisation, Elektronik und Klangkunst zusammenfließen. Mitten im Probenprozeß ist der Ensemblename TRI∆NGEL gefunden worden, mit dem sich unser Tun reichhaltig beschreiben läßt:


TRI∆NGEL mäandert spielerisch zwischen den triangulären Spannungsfeldern; eins-zu-zweiund zwei-zu-eins. In diesem Klanggebilde beschränkt sich das Terzett jedoch nicht nur auf drei Instrumente. Neben Klavier erklingt Akkordeon, Stimme, Elektronik und andere analoge Klangerzeuger. Das Terzett lebt dabei ein tiefes Verständnis für den essentiellen Zwischenraum des Nichtwissens, um miteinander in Resonanz zu kommen.


TRI∆NGEL spielt auf einer emotional hohen Frequenz.; im ständigen Befruchten, Wachsen und Vergehen. Mit konzeptionellen Improvisationen und den Kompositionen von Dietmar Bonnen entwickelt sich ein Klanggewebe aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ein Dreiklang, der Seinesgleichen sucht. 


TRI∆NGEL: Kompositionen – Konzeptionelle Improvisationen – Graphische Partituren


TRI∆NGEL: Stimmen – Tasteninstrumente – Elektroakustik


TRI∆NGEL: Barbara Schachtner – Dorrit Bauerecker – Dietmar Bonnen



19.04.2024, 19:30 Uhr BLOCK 7, Köln

MANDORLA

Tryout mit dem Terzett TRI∆NGEL


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page